Prävention beim SSV Freiburg

Wir schauen nicht weg! Wir schauen genau hin!

Grenzverletzung und sexuelle Übergriffe haben beim SSV Freiburg keinen Platz!

Daher ist es uns als Verein wichtig, für dieses Thema sensibilisiert zu sein und eine klare Haltung gegen Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt zu zeigen.

Der SSV Freiburg, seine Vereinsmitarbeitenden und Mitglieder bekennen sich zu einem sicheren und gewaltfreien Sport sowie zu den Grundsätzen eines umfassenden Kinder- und Jugendschutzes und führt regelmäßig Präventionsmaßnahmen durch.
Wir haben eine Verantwortung dafür, den Schutz von allen Personen bestmöglich sicherzustellen und werden sämtliche uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten einsetzen, um psychische, physische und sexualisierte Gewalt zu verhindern und den Betroffenen helfend zur Seite zu stehen.

Unser Präventionsteam macht auf dieses Thema aufmerksam, ist für unser Schutzkonzept zuständig und steht als Vertrauens- und Ansprechperson jederzeit zur Verfügung. Nähere Informationen auch in unserem Flyer.

Schutzkonzept des SSV Freiburg

Das Schutzkonzept hilft dem SSV Freiburg ein Ort zu sein, an dem alle Vereinsmitglieder, insbesondere Kinder und Jugendliche, wirksam vor Grenzverletzungen und sexuellen Übergriffen geschützt sind. Es soll dazu beitragen, dass Betroffene, Eltern, Betreuer*innen, Helfer*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen oder Mannschaftssprecher*innen kompetente Ansprechpersonen finden, die zuhören und helfen können.
 
Ein Teil unseres Schutzkonzeptes ist unter anderem ein Ablaufplan, der bei einem Vorfall als Interventionsleitfaden dient und die nächsten Handlungsschritte vorgibt.

Unser Präventionsteam

Ihr habt Fragen, möchtet einen Vorfall oder Verdacht melden oder Ihr seid selbst betroffen? Dann schreibt einfach mit Eurem Anliegen eine eMail ans Präventionsteam und wir melden uns zeitnah bei Euch. Euer Anliegen wird selbstverständlich vertraulich behandelt.

Unser Präventionsteam besteht zur Zeit aus drei Mitgliederinnen, die sich gemeinsam um die Aufgaben rund um das Thema Prävention kümmern und regelmäßig anerkannte Fortbildungen besuchen. Wenn Ihr Euch ebenfalls vorstellen könnt, Euch ehrenamtlich im Präventionsteam zu engagieren, dann nehmt gerne per eMail Kontakt zu uns auf.

Kontakt2

Cosima Mücke

Kontakt1

Elisabeth Müller

Wiebke

Wiebke Hoch

Weitere Ansprechpartner und Hilfen

oder unter folgender Nummer: 0800 / 22 55 530 (anonym und kostenfrei)